top of page

TV Leiselheim übernimmt Saalbau

Bastian Ehses, Präsident des Turnverein 1863 e.V. Worms-Leiselheim, erhielt am 7. November offiziell die Schlüssel zum historischen Saalbau im Ortskern von Leiselheim, den der Verein ab sofort nutzen und betreiben wird. Im Rahmen eines auf 40 Jahre geschlossenen Pachtvertrages übernimmt der Verein die Immobilie pachtfrei von der Stadt und kommt dafür für deren Erhalt und Betrieb auf.

Aus Sicht von Timo Horst, Sportdezernent der Stadt Worms, stellt diese Lösung eine Win-Win-Situation dar: „Nachdem der Verein Leiselheimer Saalbau e.V. sich in Auflösung befindet und den Weiterbetrieb der Halle nicht mehr gewährleisten kann, freuen wir uns sehr, dass der TV Leiselheim den Bau übernimmt. Alle Beteiligten bekommen so Planungssicherheit über Jahrzehnte und der Saalbau bleibt für die Leiselheimer verfügbar.“

Der TV Leiselheim ist einer der mitglieder- und strukturstärksten Sportvereine der Region. Er verfügt über rund 900 Mitglieder und betreibt bereits eine eigene Sporthalle. Mit Übernahme des Saalbaus verzichtet der Verein zunächst auf einen eigenen Hallenneubau.


Präsident Bastian Ehses führte dazu aus: „Um den historischen Bau betreiben zu können, müssen wir viel Geld und Zeit investieren.“ Die Energiekosten hätten sich seit dem Wegfall spezieller Tarife für Vereine versechsfacht, dazu kämen Versicherungen und andere Nebenkosten. „Für uns bedeutet die Übernahme der Halle aber auch die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Angesichts knapper öffentlicher Haushalte werden Vereine sich zunehmend selbst um die Aufrechterhaltung ihrer Infrastruktur kümmern müssen, wenn die Öffentliche Hand das nicht mehr leisten kann“, so Ehses weiter. Der Weiterbetrieb als Sporthalle biete dem Verein außerdem die Möglichkeit, Fördermittel des Landes zu beantragen, mit denen die Halle wieder ertüchtigt und auch für andere Vereine zugänglich gemacht werden kann. Ehses dankte dem Sportdezernenten für die harten, aber fairen Verhandlungen mit der Stadt. „Wir haben immer gespürt, dass ein Wohlwollen gegenüber dem TV Leiselheim da ist, auch wenn viele Details zu klären waren.“


Ortsvorsteher Johann Nock ergänzte: „Alle im Ortsbeirat vertretenen Parteien haben die Übernahme der Halle durch den TV unterstützt. Für Leiselheim ist es von großer Bedeutung, dass die Halle erhalten und nutzbar bleibt.“

51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page